FRIEDRICH
GERSTÄCKER

(1816-1872)


Friedrich Gerstäcker gehört neben Charles Sealsfield, Balduin Möllhausen und Karl May zu den bedeutendsten Vertretern der deutschen ethnographischen Abenteuerliteratur.
Auch nach über hundert Jahren erscheinen zu Recht immer wieder neue Ausgaben seiner bekannten Romane.

Leider wurde Friedrich Gerstäcker bisher von der Literaturwissenschaft vernachlässigt und wegen seiner authentischen Milieuschilderungen vorwiegend von Historikern und Ethnographen beachtet.







weitere ABLIT-Webseiten

ABLIT
Balduin Möllhausen
Alte Jugendbücher
Sir John Retcliffe
Charles Sealsfield
Inhaltsverzeichnisse von Zeitschriften des 19.Jh.

ABLIT Verlag

"www.friedrich-gerstaecker.de" bietet Informationen über den Schriftsteller Friedrich Gerstäcker.
Das Urheberrecht dieser Seiten liegt bei K.H.Remy.
Jede nicht-private Nutzung bedarf meiner Zustimmung.



»»» Kontakt «««

Bei Herrn Dr. Ciza, Wien, bedanke ich mich für umfangreiche bibliographische Informationen und für die Überlassung einer Vielzahl von eingescannten Texten.

Für Hiweise danke ich Herrn Dr. C. Weinek.

Die Webseite verwendet JavaScript.
Ein Grund für fehlerhafte Funktionalität kann die Deaktivierung von JavaScript durch den Benutzer sein.